Responsive Webdesign: Es geht nicht mehr ohne
Unser Blog

Responsive Webdesign: Es geht nicht mehr ohne

Responsive Webdesign ermöglicht eine flexible Nutzung von Smartphones, Tablets, Laptops und Computern. Es gewährleistet eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit und verbesserte Konversionsraten bei Suchmaschinen.

Die Bedeutung des Responsive Webdesign

Smartphones und Tablets sind ebenso wie Laptops und Computer als tägliche Gebrauchsgegenstände nicht mehr wegzudenken. Viele Menschen besitzen gleich mehrere der genannten Geräte und nutzen diese zur gleichen Zeit. Zu welchem Medium Benutzer greifen unterscheidet sich nach Vorliebe, Tagesform oder Nutzungsziel. Eine wunderbare Flexibilität, welcher zeitgemäße Webseiten jedoch Rechnung tragen müssen.

Sichtbarkeit auf allen Endgeräten

Eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit ist das Ziel, egal welches Gerät der User gerade benutzt. Webseiten müssen hierfür geschmeidig auf Unterschiede zwischen den Medien reagieren können. Smartphone, Tablet und Co. unterscheiden sich deutlich in Bildschirmmaßen, Pixeldichte und Datenrate. Einige Geräte ermöglichen zudem Sprachassistenz, Touch-Bedienung und die flexible Nutzung im Hoch- oder Querformat.

Die Lösung liegt im Responsive Webdesign. Hierbei handelt es sich um Webdesign, welches auf verschiedene Gegebenheiten reagiert. Inhalt, Struktur und Steuerungselemente der Seite passen sich beispielsweise an die Bildschirmauflösung der Endgeräte und ein divergierendes Nutzerverhalten an.

Benutzerfreundlichkeit hoch im Kurs

Non-responsive gestaltete Internetseiten erfordern vom Nutzer erhöhte Geduld und Einsatzbereitschaft. Um Text- und Bildinhalte der Seite lesen zu können, müssen User hierfür manuell rein- und rauszoomen. Auch die Navigation auf der Seite und die Erreichbarkeit von Unterseiten ist bei nicht reagierenden Webseiten erschwert. Responsive Webseiten hingegen sorgen für kurze Ladezeiten auf allen Geräten. Der Content der Seite, seine Position, Größe und Formatierung werden angemessen dargestellt. Eine unmittelbare Interaktion und Kontaktaufnahme wird mittels Formularen und klickbaren Elementen erreicht. Anders als bei non-responsive Webseiten ist hierfür kein Absprung in andere Programme oder weitere Apps notwendig.

Die Vorteile nutzen

Ein weiteres entscheidendes Argument für eine responsive Webseite liegt in der Bevorzugung dieses Formats durch Suchmaschinen. Responsive Seiten erreichen gegenüber non-responsiven Seiten bei Google und Co. bessere Ranking Positionen. Untersuchungen zeigen zudem, dass Responsive Webseiten zu verbesserten Konversionsraten führen, die Reichweite und Bekanntheit der Unternehmens erhöhen und die Generierung von Leads entscheidend unterstützen. Die Absprungraten durch Nutzer sind auf responsive Seiten geringer.

Flexibilität in allen Bereichen: Ein gutes Beispiel

Neben Corporate Identity und Corporate Design, haben wir für Sportraum eine responsive Webseite realisiert. Das Mainzer Unternehmen bietet Kunden ein modernes Leistungszentrum mit innovativem Trainingskonzept. Die Mitarbeiter teilen die Leidenschaft für Sport und Gesundheit. Ihre Arbeit zeichnet sich im Besonderen durch Gelassenheit, Flexibilität und der Begegnung auf Augenhöhe aus. Die neue responsive Webseite ermöglicht ab sofort allen Sportraum-Interessenten sich auf sämtlichen Endgeräten über laufende Kurse, aktuelle Preise und Leistungen zu informieren. Eine direkte Kontaktaufnahme zu den Sportraum-Mitarbeitern wird mittels Kontaktformular, klickbarer Telefon- und E-Mail-Elemente realisiert.

Bei Fragen und Anregungen zu Responsive Webdesign meldet euch gerne bei uns!

 

Noch mehr Lesestoff:

Logo als Herzstück des Unternehmens

Logo als Herzstück des Unternehmens

Einprägsam und repräsentativ Das Logo sorgt im besten Fall dafür, dass das Unternehmen und seine Produkte oder Leistungen wiedererkannt werden. Das ausgewählte Wort oder Zeichen sollte daher besonders, ausdrucksstark und einprägsam sein. Gute Logos werden leicht...

Was Corporate Design kann

Was Corporate Design kann

Was ist eigentlich Corporate Design Die Bezeichnung Corporate Design geht zurück auf den Artist, Architekten und Grafikdesigner Peter Behrens (1868 - 1940). Er gilt als Wegbereiter des modern industrial design und realisierte schon für den Elektrokonzern AEG eine...

Trends im Webdesign 2019

Trends im Webdesign 2019

Hier unsere top 5 der Webdesign-Trends des Jahres 2019: 1. Serifen sind wieder in Die klassische Unterscheidung für die Verwendung von Serifenschriften im Printbereich und serifenlosen Schriftbildern im Webdesign gilt 2019 als überholt. Sans-Serif-Schriften punkten...

Unser Newsletter

Unser VRM Digital Newsletter liefert euch 1x pro Monat spannende Informationen und Themen aus der Digitalwelt. Zusätzlich stellen wir uns und unsere abgeschlossenen Projekte vor. Wir freuen uns, wenn wir euer Interesse wecken und euch zu einer kostenlosen Anmeldung überzeugen konnten!

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz der Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und euren Widerrufsrechten erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

jederzeit kündbar 1x im Monat